Eine Woche am Meer

Über Karneval ging es für uns für eine gute Woche an die holländische Nordseeküste – nach Cadzand-Bad. Gerade in der Nebensaison kann man dort wunderbar ein paar schöne und entspannte Tage verbringen. Leider verhieß der Wetterbericht nichts Gutes, aber wie sich herausstellen sollte konnten wir die Vorhersage getrost ignorieren. Zwar regnete es auf der gesamten Anfahrt, aber pünktlich zum ersten Frühstück vor Ort konnten wir der Schönwetter-Front beim Anrücken zusehen. Was will man mehr!

Wir haben die sonnigen Tage für etliche Strandspaziergänge genutzt. Da es aber eher langweilig wäre diese zu beschreiben (es geht halt immer weiter gerade aus…) und es genauso sinnfrei wäre Tracks zu unseren Touren hochzuladen, möchte ich in diesem Beitrag lieber einfach ein paar schöne Bilder zeigen, die vor Ort entstanden sind.

Nach meinem letzten Arbeitstag vor dem Urlaub hatte ich mir (nach langer Vorüberlegung) eine gopro hero 6 gekauft, die ich im Urlaub unbedingt schon einmal testen wollte. Sobald ich genügend Material zusammen und Erfahrungen gesammelt habe wird es über diese neue kleine Actioncam auch noch einen separaten Beitrag geben. Hier aber schon einmal ein paar erste Bilder aus dem Testeinsatz am sonnigen Strand:

 

Und von einer kleinen Wanderung ins “Hinterland” bis nach Retranchement:

 

Aber auch die gute alte Spiegelreflexkamera war natürlich mit dabei. Insbesondere meinen Graufilter wollte ich hier am Wasser mal wieder einsetzen. Der Graufilter ist dazu da den Lichteintrag zu reduzieren, damit man etwas längere Belichtungszeiten wählen kann. Gut gebrauchen kann man ihn demnach insbesondere bei Aufnahmen von bewegtem Wasser, um einen leichten Nebel-/Schleiereffekt zu erzielen. Auch hierzu ein paar Bilder:

 

Besonders angetan haben es mir die kleinen Vögel, die am Strand unterwegs waren. Diese tummelten sich gerade morgens, wenn noch nicht viele Spaziergänger unterwegs waren. Leider waren die Piepmätze jedoch äußerst scheu. Immer, wenn ich mich gerade wieder etwas genähert hatte, flogen sie auch schon wieder weg…Aber was solls, fotografiert man sie halt im Flug… Und nach einer Weile und mit etwas Geduld gabs dann sogar doch noch ein paar Aufnahmen aus der Nähe.

 

Nach 5 Tagen Sonne am Stück (was ansich auch schon außergewöhnlich war) gab es dann eine Wetterüberraschung: Schnee!

 

Nach einem Tag war der weiße Zauber allerdings auch schon wieder vorbei und das schöne Wetter hielt bis zum letzten Tag 🙂

 

Sonnenuntergang am letzten Abend

Ein Gedanke zu „Eine Woche am Meer

Schreibe einen Kommentar